Patenschaftshuftiere


Hier sehen Sie nun die Huftiere, für die wir eine/n Paten suchen.


Ronja


Text folgt 

 


Molly


 Molly ist eine Mini-Shetlandstute, geb. 1998

Molly wurde aus einer katastrophalen Haltung gerettet. Die kleine Stute hatte noch nicht viel Schönes in ihrem Leben erlebt. Sie kam unterernährt und krank zu uns. Durch die schlechte Haltung und schlechte Fütterung waren ihre Zähne in einem äußerst schlechten Zustand. Sie konnte nur unter Schmerzen fressen. Nach einem Check in der Klinik wurden Molly gleich 2 Schneidezähne gezogen. Die anderen Zähne wurden saniert. Da die Zähne nicht korrekt übereinander stehen, nutzen sie sich beim Kauen nicht ab und es entstehen kleine Haken, die der Stute große Schmerzen bereitet. Deshalb muss Molly 2 Mal im Jahr in die Klinik um die Zähne zu raspeln. Gerade jetzt im Mai 2015 mussten Molly wieder zwei Zähne gezogen werden, und mittlerweile bekommt sie ein Spezielfutter. Molly ist ein so liebes und nettes Pony. Wenn die Pfleger auf die Weide kommen, dann kommt sie schon angetrabt und will schmusen. Selbst wenn die anderen Pferde schon ihr Kraftfutter fressen, bleibt Molly noch zum Schmusen stehen. Mit ihren großen, schwarzen Kulleraugen sagt sie uns immer wieder aufs Neue, Danke.

Molly braucht unbedingt Paten, da die regelmäßigen Tierarztkosten doch sehr hoch sind.

 


Carl


 Carl ist ein Mini-Shetlandwallach, geb. 1998

Der kleine Carl lebte jahrelang an einer kurzen Kette in einem dunklen Verschlag und wurde als Deckhengst benutzt. Nur zum Decken durfte der kleine Kerl mal raus. Nachdem er ausgedient hatte wollte sein ehemaliger Besitzer ihn verkaufen. Da Carl sich von Fremden nicht anfassen lässt und sich dann auch mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln wehrt, interessierte sich kein Käufer für ihn und so sollte er zum Schlachter. Zum Glück kamen wir dem noch zuvor und haben Carl übernommen. Die Tierhilfe ohne Grenzen veranlasste als erstes die Kastration. Nach und nach schaffte es Carl ein wenig Vertrauen zu gewinnen und die Pfleger können ihn mittlerweile anfassen. Er fühlt sich jetzt pudelwohl auf der Weide mit seinen Pferdekumpels. Es ist ihm gelungen, sich in die kleine Herde zu integrieren und versteht sich mittlerweile prima mit den Pferden.

 Da Carl nicht vermittelt werden kann und auf einem Dauerpflegeplatz lebt, sucht er Paten die dabei helfen die anfallenden Tierarzt- und Futterkosten besser tragen zu können.


Blanca


Blanca ist eine Stute, die nach einem Verkehrsunfall gemeinsam mit ihrer Tochter Nina von der Polizei beschlagnahmt und dem Tierschutz übergeben wurde. Sie war trächtig und gebar im Mai 2005 ihren Sohn Rubin. Die seither dreiköpfige Pferdefamilie lebt nicht im Tierheim selbst, sondern bei Angestellten auf dem Privatgrundstück.
Dort sind die Pferde bestens versorgt, was natürlich vom Aufwand her eine Entlastung fürs Tierheim bedeutet, aber die Kosten müssen trotzdem vom Verein übernommen werden. Allein schon das Wasser ist relativ teuer, da es in Tankwagen geliefert werden muss, weil es keinen Wasseranschluss ans Grundstück gibt. Auch die Futterkosten reißen immer wieder große Löcher in die Kasse, zumal die Pferde nicht mit Stroh allein auskommen, sondern auch das schier unerschwingliche Heu brauchen. Des weiteren fallen regelmäßige Ausgaben für den Hufschmied und bei Bedarf für den Tierarzt an.
Wer kann dazu beitragen, dass die momentane Idylle fortbesteht und die Pferde in ihrem jetzigen Zuhause bleiben können? Blanca würde sich sehr über tierliebe Paten freuen.


Gringo


Gringo lebt nun schon seit März 2006 im Tierheim und würde sich sehr über einen Paten freuen. Er ist ein recht kleiner Vertreter seiner Art, der trotzdem als Arbeitsesel hart ran genommen wurde. Bei seiner Ankunft war er ziemlich mager und in keinem guten Zustand.
Inzwischen hat er sich schon wieder gut erholt, aber wenn ihm seine größeren Artgenossen das Futter streitig machen, dann tritt er lieber den Rückzug an.
Bei fremden Zweibeinern reagiert er zunächst auch mal zurückhaltend, zeigt sich dann aber doch verschmust, sobald das Eis gebrochen ist.
Durch eine Patenschaft könnten Sie mithelfen, dass der liebenswerte Gringo seinen Lebensabend vollends unbesorgt im Tierheim verbringen kann.


Huftierfutter-Paten gesucht


 

Wir suchen Futter-Paten für unsere Huftiere. Einige Pferde und Esel leben auf Dauerpflegeplätzen, da ihnen keine Vermittlung mehr zugemutet werden kann. Für Sie suchen wir Paten, die sich an den monatlichen Futterkosten beteiligen. Es braucht mehr als nur eine Weide. Und so manches Tier ist auf ein Spezialfutter angewiesen. Helfen Sie mit, durch die Übernahme einer Futter-Patenschaft. Helfen Sie unseren Huftieren.

 


Tierarzt-Paten gesucht


 

Für unsere Huftiere brauchen wir auch Tierarzt-Paten. Als Tierarzt-Pate beteiligen Sie sich an den Tierarztkosten. Impfungen und Medikamente für unsere Pferde und Esel nehmen einen Großteil der monatlichen Kosten ein. Durch Tierarzt-Paten wird es uns etwas erleichtert diese Kosten zu tragen. Helfen Sie mit und werden Sie Tierarzt-Pate.

 


Hunde
Katzen
Huftiere
Patenschaft